Kreis-rotBergfried

Bedeutung:

Der Bergfied ist der Hauptturm auf einer mittelalterlichen Burg. Er diente bei einem Angriff auf die Burg als letzter Zufluchtsort.

 

Die Leute retteten sich in den Bergfried.

 

 

 

Herkunft:

Das Wort Bergfried wurde bereits in mittelhochdeutscher Zeit als Zusammensetzung aus Berg und Friede verstanden.

 

 

 

Interessantes:

zeitritter.de, grundschulwiki.de

 

 

 

Line-350

 

 

 

Entstehung:

12. Jh.

 

ahd. berfirt, mhd. bervrit, bercvrit
ahd. berg, mhd. berc = Berg
ahd. fridu, mhd. vride, vrit = Schutz, Sicherheit

 

Herkunft unklar; vermutlich von gr. pýrgos phorētós (= beweglicher Turm, der zur Belagerung verwendet wurde); danach lat. perfridus; später dann umgedeutet als Zusammensetzung zu Berg (oder Burg) und Friede.

 

 

 

Wenngleich auch etymologisch der Zusammenhang zum Morphem fried (Abl. von Friede) nicht zwingend gegeben ist, so wird dieser jedoch schon früh angenommen. Das Morphem fried wird von mir daher nicht als unikales Morphem angesehen.

kein unikales Morphem