unikales MorphemWermut

Bedeutung:

a) Pflanze, b) Abkürzung für Wermutwein

a)

Der Wermut ist eine bitter schmeckende Heilpflanze.

b)

Er bestellte sich vor dem Essen einen Wermut.

 

 

Herkunft:

Das Wort ist zusammengesetzt aus dem gemanischen Wort werm und der Endung -ut

 

Die Herkunft des Namens ist unklar.

 

Wegen der wärmenden Wirkung der Heilpflanze könnte es vom Adjektiv warm abgeleitet sein.

 

 

 

Die Heilpflanze wurde früher auch als Abführmittel und bei einem Wurmbefall eingesetzt. Daher sehen  einige Sprachforscher einen Zusammenhang zum Wort Wurm.

 

 

 

Suffix -ut

Die aus der germanischen Sprache abgeleitete Nachsilbe -ut (althochdeutsch -muot) wurde ursprünglich genutzt, um aus Adjektiven ein Nomen zu bilden (ähnlich wie bei der Endung -ung). Dieser Zusammenhang ist noch gut am Wort Armut zu erkennen (Adjektiv arm und Nachsilbe  -ut).

 

 

 

Interessantes:

Der bittere Geschmack des Wermut ist auch der Ursprung der Redewendung vom „Wermutstropfen“. Eine schöne Erklärung findest du auf der Internetseite von Geolino.

 

 

 

Pflanzenname:

Der lateinische Name der Wermutpflanze ist Artemisia absinthium.

 

 

 

Line-350

 

 

Entstehung:

ahd. wer(i)muota f. (8. Jh.)
mhd. wermuot (12. Jh.)

 

Zur Ableitung von warm passt die alte Schreibung im Schweizerischen Wörterbuch: wërmuet

 

Am wahrscheinlichsten ist werm von warm über die Ableitung von die Wärme: ahd. wermī (9. Jh.), mhd. werme

 

 

Suffix -ut

Das Suffix -ut kann auf das altgermanische Suffix ōðja, ahd. ōti zurückgeführt werden. Dieses Suffix finden wir mit dem ursprünglichen Vokal [o] bzw. [ö] in Einöde und, Kleinod, mit dem Vokal [u] Armut und Wermut und mit [a] in Heimat und Zierrat.

Wortbildungen:

Wermutbruder, Wermutextrakt, Wermutöl, Wermutpflanze, Wermutstropfen, Wermuttee, Wermuttropfen, Wermutwein

 

 

Das Morphem werm kommt in diesem Bedeutungszusammenhang im heutigen Sprachgebrauch nicht isoliert und auch in keinen anderen Wortbildungen vor.

unikales Morphem

Da der Ursprung des Wortes unklar ist und werm heute nicht mit dem Adjektiv warm oder dem Nomen Wurm assoziiert wird, habe ich dieses Morphem als unikal eingeordnet.